Spargel-Lachs-Salat

Zutaten für 4 Portionen
  • 800 g weißer Spargel
  • je 1/2 TL Salz und Zucker
  • 4 EL weißer Balsamico
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 6 EL Rapsöl
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1 kleine Zwiebel
  • 300 g Räucherlachs
  • Salatblätter (zum Anrichten)
  • Dillspitzen (zum Anrichten)
Zubereitung

Dieses Spargelrezept für einen Spargelsalat ist eine Empfehlung vom Waglerhof!

*****

  1. Waschen und schälen Sie den Spargel. Daran anschließend schneiden Sie ihn in drei bis vier Zentimeter große Stücke.
  2. Lassen Sie das Wasser mit Salz und Zucker aufkochen und die geschnittenen Spargelstücke darin gut mit Wasser bedeckt 10 bis 12 Minuten garen.
  3. Als nächstes nehmen Sie die Stücke heraus. Lassen Sie diese gut abtropfen und erkalten lassen.
  4. Verrühren Sie den Essig, das Salz, den Pfeffer, den  Zucker und das Öl und schlagen Sie den Senf unter.
  5. Schälen Sie die Zwiebel schälen, hacken Sie diese fein und mischen sie ebenfalls unter.
  6. Jetzt den Lachs in mundgerechte Stücke schneiden und mit den Spargelstücken mischen.
  7. Die hergestellte Marinade unterheben und den Salat eine halbe Stunde im Kühlschrank zugedeckt durchziehen lassen.

*****

Wissenwertes I: Das Schutzgebiet in welchem der Schrobenhausener Spargel (geschützte geografische Angabe, kurz g.g.A.) angebaut werden darf, umfasst ausgewählte Gemeinden in den drei Landkreisen Neuburg-Schrobenhausen, Pfaffenhofen und Aichach-Friedberg. Dort muss der Spargel auf leichten sandigen, tiefgründige Böden mit einer hohen Luftdurchlässigkeit angebaut werden. Nur dann darf das Edelgemüse die Auszeichnung g.g.A. tragen!

Wissenwertes II: Würde man Bleichspargel nicht unterirdisch einem Erdwall (Bifang) wachsen lassen, so würde dieser eine grüne Farbe annehmen und Photosynthese betreiben. 

Wissenwertes III: Heutzutage wird Bleichspargel häufig unter Folien angebaut. Diese dienen dem Zweck der Wärmeregulierung. Meistens haben die Folien eine schwarze und eine weiße Seite. Die schwarze Seite zeigt nach oben gen Himmel wenn es kalt ist, damit der Damm Wärme erhält. Die weiße Folie zeigt nach oben, wenn der Spargel vor zu viel Sommerhitze geschützt werden soll bzw. der Damm nicht so warm werden soll, damit der Spargel nicht zu schnell wächst. 

*****

© Dr. Adriano Profeta, 2014