Grüner Spargel

Zwei grüne Spargelstangen
Grüner Spargel

Grüner Spargel - Weißer Spargel? Was ist da nur der Unterschied? Betrachten wir hierfür einführend den Anbau dieser beiden Gewächse. Zunächst ein Mal wächst der weiße Spargel, wie bereits beschrieben, unter der Erde in einem extra angehäufelten Damm, welcher auch als Bifang bezeichnet wird. Beim grünen Pendant hingegen wird dies nicht gemacht. Er wächst somit unter freiem Himmel und nimmt somit das Sonnenlicht auf. Daher betreibt er auch Photosynthese, lagert in diesem Zusammenhang Chlorophyll ein, was ihm letztlich die grüne Farbe verleiht. Früher war daher der Unterschied im Anbau auch der wesentliche Unterschied. Im Laufe der züchterischen Bearbeitung hat man für beide Farbvarianten allerdings spezielle Sorten mit ihren eigenen Charakeristika entwickelt.

Im Bereich des Grünspargels z.B. hat man Züchtungen entwickelt, welche kein Anthocyan enthalten. Dies ist ein natürlich Farbstoff, der das Pflanzengewebe vor Beginn der Photosynthes vor zu starker Sonneneinstrahlung schützt. Spargel welcher Anthocyane enthält, ist normalerweise teilweise violett gefärbt. Das "Herauszüchten" des Farbstoffes unterbindet diese Verfärbung. 

Viele Hausgärtner mögen den grünen Spargel sehr, weil er einfach im Anbau weniger Arbeit macht. Dies macht sich natürlich auch im feldmäßigen Anbau bemerkbar, weshalb Grüner Spargel meist günstiger ist als sein weißer Bruder.

Grüner Spargel Rezepte - Wie schmeckt er denn?

Kommen wir zu seinem Geschmack! Dieser ist etwas würziger als der von Bleichspargel und wird verglichen mit dem von grünen Erbsen. Da im Anbau aber immer mehr die beschriebenen anthocyanfreien Sorten bevorzugt werden, weist diese Würze eher einen milden Charakter auf.

Probieren Sie ihn doch einfach und kochen Sie einen unserer speziellen Vorschläge Grüner Spargel Rezepte aus der Datenbank "Spargel Rezepte" nach. 

Grüner-Spargel-Terrine

Der grüne Spargel ist in der Regel dünner als Bleichspargel und wird daher meist auch nicht so schnell holzig. So muss man ihn auch im unteren Drittel schälen bzw. reicht es wenn man etwas mehr von den Enden abschneidet. Da somit keine oder nur wenig Schale anfällt, hat man auch nichts zum Auskochen gibt. Daher kann davon auch keine Spargelsuppe gekocht werden. Es ist darauf hinzuweisen, das Grüner Spargel schon nach fünf bis zehn Minuten Kochen gar ist. Alternativ kann er aber auch roh im Salat oder in Butter bzw. Öl gebraten werden.

Wissenwertes

Global betrachtet hat Grünspargel eine viel größere Bedeutung als Bleichspargel. Während bei uns die Farbe weiß den Markt dominiert, wird er in Italien, England oder den USA nur im geringen Umfang angebaut!

 

Tipp: Grüner Spargel Rezepte aus unserer Datenbank "Spargel Rezepte"